mhoefler.de

Privat-Homepage von Michael Höfler

Charlie Chan - Eine Übersicht


Weiter gereist als Sherlock Holmes, familiärer als Mr. Moto, philosophischer - wenn auch nicht trinkfester - als der Dünne Mann: Charlie Chan steht nicht nur ebenbürtig neben den großen Detektiven aus dem goldenen Krimi-Zeitalter, er ist - nach Sherlock Holmes - der mit den meisten Kino-Einsätzen.

Erdacht 1925 von dem amerikanischen Autor Earl Derr Biggers (1884- 1933) durfte Charlie in 6 Büchern auf Verbrecherjagd gehen. Wegen des großen Erfolges ermittelte der Detektiv schon zu Stummfilmzeiten auf der großen Leinwand.
Durch eine Serie von Kinofilmen zwischen 1931 und 1949 wurde Charlie Chan dann richtig berühmt. Die ersten Filme produzierte Fox, bzw. Twentieth Century Fox, in der Spätphase übernahm die Billigfirma Monogram.
Der Charlie Chan besonders der frühen Jahre war ein so starker Charakter daß er bis in unsere Zeit eine große Schar begeisterter Zuseher versammeln kann.


Wer ist Charlie Chan?

Die großen Zwei
Mit Warner Oland (1879-1938) als Darsteller trat die Rolle des Charlie Chan nach eher kleinen Auftritten in frühen Filmen stark in den Vordergrund. Bald traf der Detektiv bei seinen Ermittlungen immer wieder auf Sohn "Nummer 1" Lee Chan (Keye Luke). Zusammen bildeten Sie ein Team das Verbrechern rund um den Erdball das Fürchten lehrte.
Oland war unbestritten die sympathischte Verkörperung des Inspektors von der Honolulu Police. "The complete Chan" wie Keye Luke es später ausdrückte.

Ab 1938 übernahm Sidney Toler (1874-1947) die Hauptrolle. Etwas scharfzüngiger als sein Vorgänger spielte er näher an der literarischen Vorlage.
Toler zur Seite stand Sohn "Nummer 2" Jimmy Chan (Sen Yung, bekannt auch als der chinesische Koch in 'Bonanza').
1942 kaufte Toler die Rechte von 20th Century Fox, weil diese die Serie beenden wollten. Wenig später verkörperte er seine größte Rolle bei Monogram, bis zu seinem Tod 1947. Die Drehbuchschreiber stellten ihm in den Filmen verschiedene Söhne und Töchter zur Seite, am häufigsten Sohn Nummer 3, Tommy (Benson Fong).


Mehr zu "Gefährliches Geld"

Nicht nur im Kino...
Charlie Chan trat in den 1930/40er Jahren auch im Radio und einem Broadway- Stück auf. Es gab Comics und Spiele.
Ende der 50er folgte eine 39-teilige TV-Serie, Anfang der 70er gar eine Zeichentrick- Serie.
1971 wurde mit "Ein wohlgehütetes Geheimnis" eine moderne, leider nicht besonders gelungene Version gedreht.
1980 folgte (mit Peter Ustinov ausnahmsweise mal nicht als Hercule Poirot) "Charlie Chan und Der Fluch der Drachenkönigin". Dieser Film enthält einige nette Reminiszenzen ist aber trotz Michelle Pfeiffer mit Fokus auf einen trotteligen Enkel (gespielt von Richard "Apollo" Hatch) nur eine mäßige Slapstikshow.

Charlie Chan in Germany
In Westeuropa ermittelte Charlie schon kurz nach der Entstehung im Kino, auch (untertitelt) in Österreich. Nach Deutschland kam Charlie aber erst ab 1978. Der Bayerische Rundfunk synchronisierte 26 der 44 Kinofilme aus den 30/40er Jahren und versah sie mit einem Einheitsvorspann. Der Synchronsprecher für Warner Oland und Sidney Toler war beide Male Klaus Höhne. Die Söhne sprach stets Holger Ungerer. Dank der gelungenen Synchronisation wuchs Charlies Beliebtheit auch hierzulande.

Da einige frühe Filme verschollen sind, viele der ersten Monogram- Filme (ab 1944) nicht synchronisiert wurden (Hier hat MGM die Rechte, alle anderen hat Warner), ist in Deutschland über ein Drittel der Serie unbekannt. Die vielen verschiedenen Söhne und Töchter die Charlie zeitweise abwechselnd "hilfreich" zur Seite standen und auch das nach Sidney Tolers Tod noch ein dritter Schauspieler (Roland Winters) für 6 Filme die Hauptrolle übernahm, konnte man hierzulande nicht sehen.



Charlie Chan Cameo


Sherlock Holmes
Mr. Moto
Mr. Wong
 
Charlie wirbt in Pennsylvania
Viele Remakes
Übersinnliche Fälle
Sachmet: Ägyptens Rachegöttin


Bücher
Charlies Erfinder heißt Earl Derr Biggers. Ihm blieben nur wenige Jahre, in denen er Charlie Chan immerhin sechs Mal ermitteln ließ. Die Bücher liegen allesamt übersetzt vor, z.T. mehrfach.

DuMont 2004:
Das Haus ohne Schlüssel (The House without a Key, 1925)
Der chinesische Papagei (The Chinese Parrot, 1926)

Heyne, 1970/80er
Das Haus ohne Schlüssel (The House without a Key, 1925)
Charlie Chan und der chinesische Papagei (The Chinese Parrot, 1926)
Charlie Chan und die verschwundenen Damen (Behind that Curtain, 1928)
Charlie Chan und das schwarze Kamel (The Black Camel, 1929)
Charlie Chan macht weiter (Charlie Chan carries on, 1930)
Charlie Chan vor verschlossenen Türen (The Keeper of the Keys, 1932)


Um Enttäuschungen vorzubeugen: Der Charlie Chan vor allem der frühen Bücher ist kaum zu vergleichen mit dem aus den Kino-Filmen.



Video und DVD
In Deutschland ist endlich Chan-DVD-Zeit: Mit Gefährliches Geld startete chandler-film im März 2013 die deutschsprachigen DVD-Veröffentlichungen. Mehr DVDs folgen hoffentlich noch ...
 
In den USA ist die Auswahl größer und Charlie schon lange auf Video und seit einigen Jahren auf DVD erhältlich (Voraussetzung: regionfree DVD-Player und Englisch-Kenntnisse).
 
DVD - The Chinese Cat
Den Anfang machte MGM 2004 mit der "Chanthology". 6 restaurierte Monogram-Chan's die in Deutschland noch nie zu sehen waren und auch einzeln erhältlich sind:
  • Charlie Chan in the Secret Service
  • The Chinese Cat
  • Meeting at Midnight (Black Magic)
  • The Jade Mask
  • The Scarlet Clue
  • The Shanghai Cobra
    (NTSC, Ländercode 1; Untertitel: en, fr, sp)


    Im selben Jahr folgte Orbit in England und veröffentlichte einige DVD's mit unbearbeiteten Filmen, u.a. Charlie Chan in London, Charlie Chan in Paris...
    Gesammelt sind sie als "Charlie Chan Collection" erhältlich (auch im Import-Regal bei uns im Handel)
    (PAL, kein Ländercode; ohne Untertitel, ohne Extras)


    Mitte 2006 veröffentlichte 20thCentury/Fox dann die ersten 4 seiner digital restaurierte Fassungen auf DVD, als "Cinema Classics Collection" in Boxen erhältlich (alle NTSC, Ländercode 1; Untertitel: en, sp; Oft enthalten sind Bildgalerien, Trailer, Restoration comparison)

    Volume I (Hauptextras in Klammern: Interviews, Fakten, je ca. 20min)
  • Charlie Chan in London (+ Legacy of Charlie Chan)
  • Charlie Chan in Paris (+ In Search of Charlie Chan)
  • Charlie Chan in Egypt (+ The Real Charlie Chan)
  • Charlie Chan in Shanghai (+ spanischem Charlie Chan-Film "Eran Trece", OmEngU)

    Volume II (12/2006):
  • Charlie Chan at the Circus (+ Charlie Chan at the Movies)
  • Charlie Chan at the Race Track (+ Number 1 Son: Life of Keye Luke)
  • Charlie Chan at the Opera (+ Charlie Chan's Lucky Director: H.B. Humberstone)
  • Charlie Chan at the Olympics (+ Layne Tom, Jr.: Adventures of Charlie Chan, Jr.)

    Volume III (8/2007):
  • The black Camel (+ Charlie Chan's Chance Audio Re-creation)
  • Charlie Chan's secret (+ Rise of the Modern Detective; Dr. Henry Lee)
  • Charlie Chan on Broadway (+ The World of Charlie Chan; Chanograms)
  • Charlie Chan at Monte Carlo (+ Charlie Chan is Missing; Behind That Curtain, 1929)

    Volume IV (2/2008):
  • Charlie Chan in Honolulu (+ The Man Who Became Chan; Charlie Chan's Courage Audio Re-creation)
  • Charlie Chan in Reno (+ Welcome to Reno; Chan's Killer Actress)
  • Charlie Chan at Treasure Island (+ The Real Treasure Island; Charlie Chan & the Zodiac)
  • City in Darkness (+ Making of; Writing Chan)

    Volume V (9/2008):
  • Charlie Chan in Panama
  • Charlie Chan's Murder Cruise
  • Charlie Chan at the Wax Museum
  • Murder Over New York
  • Dead Men Tell
  • Charlie Chan in Rio
  • Castle in the Desert (+ The era of Chan)

    Auch die restlichen Monogram-Filme aus den 40er Jahren sollen noch erscheinen. TCM / Warner Home Video startete Anfang 2010 mit:

    Charlie Chan Collection 1:
  • Dark Alibi
  • Dangerous Money
  • The Trap
  • The Chinese Ring

    Nach langem Warten kam Anfang August 2013 endlich die Charlie Chan Collection 2:
  • Shadows over Chinatown
  • Docks of New Orleans
  • Shanghai Chest
  • The golden Eye

    Aufstellung aller Charlie Chan Einzel-DVD Covers und amerikanischer / deutscher Charlie Chan DVD-Boxen.

  •  
     
    Deutschsprachige DVDs:
     
    Ende März 2013:
  • Gefährliches Geld
     
    Mitte Juni 2013:
  • Die Falle
     
    Ende Juni 2013, Box:
  • Der Tod ist ein schwarzes Kamel
  • Charlie Chan in London
  • Charlie Chan in Paris (OmU)
  • Charlie Chan in Ägypten
     
    Ende August 2013:
  • Ein fast perfektes Alibi
     
    Ende Mai 2014, Box:
  • Charlie Chans Geheimnis
  • Charlie Chan im Zirkus
  • Charlie Chan beim Pferderennen
  • Charlie Chan in der Oper
     
    Ende Juli 2014:
  • Die blutige Spur
  • Der chinesische Ring
     
    Februar 2015, Box:
  • Charlie Chan in der Oper
  • Charlie Chan bei den Olympischen Spielen
  • Charlie Chan am Broadway
  • Charlie Chan in Monte Carlo
     

     

  • Filmographie (deutsch synchronisierte Episoden)
    1. Der Tod ist ein schwarzes Kamel (The Black Camel, 1931)
    2. Charlie Chan in London (Charlie Chan in London, 1934)
    3. Charlie Chan in Ägypten (Charlie Chan in Egypt, 1935)
    4. Charlie Chan in Shanghai (Charlie Chan in Shanghai, 1935)
    5. Charlie Chan's Geheimnis (Charlie Chan's Secret, 1936)
    6. Charlie Chan im Zirkus (Charlie Chan at the Circus, 1936)
    7. Charlie Chan beim Pferderennen (Charlie Chan at the Race Track, 1936)
    8. Charlie Chan in der Oper (Charlie Chan at the Opera, 1936)
    9. Charlie Chan bei den Olympischen Spielen (Charlie Chan at the Olympics, 1937)
    10. Charlie Chan am Broadway (Charlie Chan on Broadway, 1937)
    11. Charlie Chan in Monte Carlo (Charlie Chan at Monte Carlo, 1937)
    12. Charlie Chan in Honolulu (Charlie Chan in Honolulu, 1938)
    13. Charlie Chan in Reno (Charlie Chan in Reno, 1939)
    14. Charlie Chan auf der Schatzinsel (Charlie Chan at Treasure Island, 1939)
    15. Charlie Chan in Panama (Charlie Chan in Panama, 1940)
    16. Charlie Chan auf Kreuzfahrt (Charlie Chan's Murder Cruise, 1940)
    17. Charlie Chan im Wachsfigurenkabinett (Charlie Chan at the Wax Museum, 1940)
    18. Mord über New York (Murder over New York, 1940)
    19. Charlie Chan auf dem Schatzsucherschiff (Dead Man Tell, 1941)
    20. Charlie Chan in Rio (Charlie Chan in Rio, 1941)
    21. Das Schloß in der Wüste (Castle in the Desert, 1942)
    22. Charlie Chan in Mexiko (The Red Dragon, 1945)
    23. Ein fast perfektes Alibi (Dark Alibi, 1946)
    24. Schatten über Chinatown (Shadows over Chinatown, 1946)
    25. Gefährliches Geld (Dangerous Money, 1946)
    26. Die Falle (The Trap, 1947)


    Ausstrahlungen in Deutschland
    Die 26 synchronisierten Episoden der s/w - Serie:
  • 1978 - 1984 je eine bis drei Ausstrahlungen aller Episoden in diversen 3. Programmen
  • 1987 (ca.): Sat1 (keine genauen Infos vorhanden)
  • 1990/1991: Pro 7 (verm. 2 Ausstrahlungen; nicht alle Episoden)
  • 2002: Krimi & Co / premiere (nicht alle Episoden)
  • Von 11/2006 bis 2011: Kabel 1 Classics (fast alle Episoden) - zahllose Wiederholungen

    1999 liefen "Der Tod ist ein schwarzes Kamel" und "Charlie Chan in der Oper" im Filmmuseum München auf der Leinwand. Weitere Kinoauftritte sind dokumentiert aber äußerst selten.

    Der 1971 für eine mögliche Serie entstandene TV-Film "Ein wohlgehütetes Geheimnis" läuft ab und an spät nachts unbemerkt im deutschen Fernsehen - ohne Charlie Chan im Titel fällt er kaum auf.
    Der Ustinov-Film von 1980 hat hier, nicht zuletzt wegen seines gewichtigen Hauptdarstellers, bessere Karten und ist beinahe jedes Jahr zu sehen - leider kein Ersatz für die s/w-Serie.
    Die 50er-Jahre-Serie und die bei Hanna-Barbara gedrehte Zeichentrickserie liefen nie im deutschen Fernsehen.

  • Andere Zeiten, Andere Titel
    Einige Filme wurden zur Entstehungszeit, also 1931 - 1937, in Österreich deutsch untertitelt gezeigt. Hier die damaligen Titel:

    Sekundärliteratur
    Ken Hanke: Charlie Chan at the Movies (McFarland, 1989)
    Peter A. Garland: Charlie Chan, ein liebenswerter Detektiv (Filmliteratur Kranzpiller, 1998)
    Charles P. Mitchell: A Guide to Charlie Chan Films (Greenwood Press, 1999)
    Howard M. Berlin: The Charlie Chan Film Encyclopedia (McFarland & Co, 2000)
    Howard M. Berlin: Charlie Chan's Words of Wisdom (Wildside Press, 2001)
    Yunte Huang: Charlie Chan - The Untold Story of the Honorable Detective and his Rendezvous with American History (WW Norton, 2010)
    David Rothel: The Case Files of the Oriental Sleuths (BearManor Media, 2011)

    Links (alle englisch)
    Komplett-Übersicht aller Filme und ein Diskussions-Forum: www.charliechan.net
    Noch mehr Info und Chanatics bei der CharlieChanFamily: www.charliechan.info
    Die Seite des Encyclopedia-Autors Howard M. Berlin



    "Mind like parachute - only function when open."

    Danke sehr, vielmals!



    Links zu dieser Seite sind willkommen.
    Text: Alle Rechte vorbehalten!

    Zur mHoefler-Homepage